Evangelisch im Gießenerland

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelsichen Dekanate Grünberg, Hungen und Kirchberg zu Ihnen passen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Auf den literarischen Spuren des Reformators

Erlesener Nachmittag am Lutherweg

„Bist Du sicher, Martinus?“ Mit der Standpauke einer ungehaltenen Katharina Luther an ihren umtriebigen Mann fanden sich rund 50 Wanderer am Samstag mitten in einer Szene aus dem turbulenten Familienleben des Reformators wieder. Die szenische Lesung in der Schäferwagen-Herberge Nonneroth war die erste auf der „Lutheratour“, organisiert von Stadtmarketing Hungen und evangelischer Kirche im Gießener Land.

Menschen an rotem Gebäude, Frau in altertümlichen Gewändern mit Mikrofon Martina Beele-Peters

Kirchen-Statistik 2020

Evangelische Statistik 2020: Zahlen im Bann der Pandemie

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau hat ihre Mitgliederstatistik für das Jahr 2020 veröffentlicht. Die Zahlen für das zurückliegende Jahr stehen dabei deutlich im Zeichen der Corona-Pandemie.

Schulgottesdienst Bildquelle: Peter Bongard

Vier Kirchengemeinden in der AG werden "bee friendly"

Der Kirchgarten wird Insektenparadies

Die Kirche mitten im Ort gehört auch in den Dekanaten im Gießener Land zum üblichen Ortsbild. Häufig zählt zu diesem Bild auch eine grüne Wiese. Im Rahmen des Projekts „Bee-friendly“ verwandeln die Kirchengemeinden Daubringen, Lich, Ober-Ohmen und Treis/Lumda diese Flächen in Insektenparadiese.

Zwei Frauen mit Spaten auf einer Wiese vor einer Kirche Stender

Aktuell

Unwetter, Glockenläuten

22.07.2021 vr

Hochwasser: Kirchen wollen Freitag Zeichen der Solidarität setzen

Aus Solidarität mit den Opfern der Flutkatastrophe sind die Gemeinden und Einrichtungen in Hessen-Nassau gebeten worden, am Freitag um 18 Uhr zu Andachten einzuladen und Glocken zu läuten. Hilfsmaterialien dafür stehen zur Verfügung. Auch Gemeinden im Gießener Land folgen diesem Aufruf.

21.07.2021 vr

Spenden für die Opfer der Hochwasserkatastrophe

Nach den verheerenden Unwettern in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sind mindestens 168 Menschen gestorben. Hunderte werden noch vermisst. Wenige Tage nach dem Unglück zeigt sich das ganze Ausmaß der Verwüstungen. Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ruft zu Spenden auf. Die Notfallseelsorge ist in Bereitschaft und Solidaritätsadressen der Partnerkirchen gehen ein.
Hochwasserkatastrophe 2021: Die Kirche in Gemünden  / Eifel nach der Überschwemmung

19.07.2021 vr

„Sowas wie im Ahrtal habe ich noch nicht gesehen“

Nach den verheerenden Unwettern in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sind mindestens 170 Menschen gestorben. Hunderte werden noch vermisst. Wenige Tage nach dem Unglück zeigt sich das ganze Ausmaß. Hessen-Nassau ruft zu Spenden auf, die Notfallseelsorge unterstützt und Solidaritätsadressen der Partnerkirchen gehen ein.
Jugendliche in Kirchenruine, vorne Kreuz und zwei Personen von hinten

16.07.2021 ast

100 Konfis in der Klosterruine

„Worauf vertraue ich?“, war eine der Fragen, um die es beim Konfitag des Dekanats Hungen auf dem Gelände von Kloster Arnsburg ging. Über 100 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus den Kirchengemeinden des Dekanats Hungen waren am Montag der Einladung des Dekanats in die Klosterruine gefolgt.
Volker Jung im Online-Schulgottesdienst des Evangelischen Gymnasiums Bad Marienberg

16.07.2021 vr

Zum Ferienstart: „Jüngere schützen und begleiten“

Der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung hat allen Gemeinden und Einrichtungen zum Ferienstart einen Brief geschrieben. Darin bedankt er sich für das Engagement in der Pandemie - hat aber auch an Politik und Gesellschaft Wünsche für die Zeit nach den Ferien.
Hochwasser

16.07.2021 epd/red

Beten und spenden für die vielen Opfer des Unwetters

Nach Unwettern in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen zeigt sich das Ausmaß: Laut Medienberichten sind mehr als 100 Menschen gestorben. Die Evangelische Kirche im Rheinland ruft zu Gebeten und Spenden auf. Auch Kirchenpräsident Volker Jung hat seine tiefe Betroffenheit zum Ausdruck gebracht: "Es ist furchtbar, so viel Ohnmacht zu spüren und vor Trümmern zu stehen."
Notebook mit Videokonferenz

16.07.2021 pwb

Wünsch Dir was: Hessen-Nassaus Digitaltag jetzt aktiv mitgestalten

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau plant für den 30. Oktober 2021 ihren nächsten Digitaltag. Um die Wartezeit bis zum Termin etwas zu verkürzen, gibt es jetzt ein „Wunschboard”. Interessierte können Themenvorschläge jetzt schon ganz einfach einreichen.

13.07.2021 mhart

Einsturzgefahr: Gießener Wichernkirche geschlossen

Zum ersten Mal seit dem 2. Weltkrieg ist in Gießen eine evangelische Kirche wegen Baufälligkeit geschlossen worden. Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau verfügte die Schließung der Wichernkirche, an der Kreuzung Fröbelstraße/Trieb, im Gießener Osten wegen des einsturzgefährdeten Daches.
Grafik mit Titelseite des Starterpaketes

25.06.2021 pwb

Starterpaket für Kirchenvorstände jetzt bestellen

Am 1. September 2021 beginnt die Amtszeit der neu gewählten Kirchenvorstände. Rund 9.000 Menschen werden dann in den Gemeinden in ihr Amt eingeführt. Der EKHN ist es sehr wichtig, dass alle Kirchenvorsteher*innen gut informiert ihr Amt antreten können. Deswegen sollen sie zu Beginn der Amtszeit ein sogenanntes „Starterpaket für Kirchenvorstände“ überreicht bekommen.
Frau vor Büschen

25.06.2021 ast

Manche nennen sie einen Engel

Für sieben Stunden in der Woche wird Anja Schwab bezahlt. Regelmäßig kommen aber auch noch einige ehrenamtliche Stunden dazu. Aber alle macht die freundliche Mittvierzigerin gern: Sie kümmert sich im Auftrag der Ottilienstiftung Hungen als Alltagshelferin um Menschen, die noch nicht pflegebedürftig sind, aber Unterstützung in unterschiedlicher Weise benötigen. Und das seit zehn Jahren.

Schnelleinstiege

Neues von ev-tv

to top