Evangelisch im Gießenerland

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelsichen Dekanate Grünberg, Hungen und Kirchberg zu Ihnen passen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Neues Projekt des Musical-Chors

Restkarten für "Starlight Express" in Treis

Kirchengemeinde TreisJunge Leute vor Handballtor mit Rollschuhen und HelmenDer Treiser Musicalchor freut sich auf die Aufführungen von "Starlight-Express"

„Sie werden keine Salti schlagen, aber sie werden Rennen fahren,“ kündigt Dekanatskantorin Daniela Werner an. Im Muscial „Starlight-Express“ werden die rund 40 Sängerinnen und Sänger im Musical-Chor der evangelischen Kirchengemeinde Treis nicht nur auf Rollschuhen durch die Halle jagen, sondern auch singen und spielen. Für die Vorstellungenam kommenden Wochenende gibt es noch Restkarten.

Im Musical von Andrew Lloyd-Webber stellen die jungen Leute zwischen 13 und 27 Jahren Lokomotiven und Waggons dar. Erzählt wird die Geschichte rund um die liebenswerte Dampflok „Rusty“. Sie muss sich gegen unterschiedliche Gegner und Widrigkeiten behaupten. Das Treiser Ensemble ist dabei auf der Bühne immer in Bewegung, beschreibt Daniela Werner die größte Herausforderung des ambitionierten Vorhabens.

Erschwerte Probenbedingungen

Die andere Herausforderung hieß Corona. Im August und September waren noch Proben auf dem Sportplatz möglich, dann übte man in kleinen Gruppen. Mit dem Lockdown im November waren bis Mai nur noch Online-Proben möglich. Zur Unterstützung des Gesangs vor dem Bildschirm hatte Daniela Werner alle Stimmen einzeln eingesungen. Danach wechselten die Sängerinnen und Sänger zunächst wieder auf den Treiser Sportplatz und in die örtliche Sport- und Kulturhalle.

Rollschuh-Training mit dem Rollschuh-Verein Gießen

Parallel starteten die Rollschuh-Tutorials auf verschiedenen Parkplätzen und beim Gießener Rollschuh-Verein. Nach den ersten wackeligen Versuchen seien schnell Verbesserungen eingetreten. Daniela Werner lobt dabei die eiserne Disziplin, mit der die Chormitglieder in der schwierigen Zeit bei der Stange blieben. In der heißen Phase vor der Premiere wurde intensiver geprobt, um Handlung, Bewegung und Gesang perfekt aufeinander abzustimmen.

Übrigens genügt die Bühne der Sport- und Kulturhalle für den Starlight-Express nicht. Die Rennbahn der Lokomotiven und Waggons führt einmal rund um die Halle.

Bewährtes Musik-Ensemble

Die Musik kommt vom in vorherigen Musical-Inszenierungen bewährten sechsköpfigen Ensemble: Manni Klein, Daniel Schulz, Daniela Werner, Markus Leukel, Peter Hermann Frank Warnke sorgen für die richtigen Töne und Rhythmen. Im Hintergund haben die 15 Personen im Orga-Team sich um Bühnengestaltung, den Rennbahn-Untergrund in der Halle und die aufwändigen Kostüme gekümmert. Große Bedeutung kommt diesmal auch Beleuchtung und Maske zu.

Hygienekonzept

Das für die Aufführungen in der Sport- und Kulturhalle Treis notwendige Hygienekonzept ist genehmigt. Der Chor ist komplett durchgeimpft. Für die Zuschauer gilt die 3G-Regel und Maskenpflicht während der Aufführung.

 

Vorstellungen Starlight-Express

Freitag, 15. und Samstag, 16. Oktober 2021, jeweils 19.30 Uhr

Sonntag, 17. und Sonntag, 24. Oktober, jeweils 15 Uhr

Karten im Vorverkauf 18 Euro, Schüler 14 Euro, an der Abendkasse 20 Euro, Schüler 16 Euro

Vorverkauf

Rewe Mainzlar
Lumdatal-Apotheke Allendorf/Lumda
per Mail unter musicalchortreis@wernermusik.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top