Evangelisch im Gießenerland

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelsichen Dekanate Grünberg, Hungen und Kirchberg zu Ihnen passen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Weltgebetstag mit Gottesdiensten und Film-Soiree

Beten und Feiern mit den Frauen aus Surinam

Presse wgt 2018Titelbild Weltgebetstag SurinamTitelbild Weltgebetstag Surinam

Ein Gebet wandert 24 Stunden lang um den Erdball und verbindet dabei Frauen in mehr als 120 Ländern der Welt miteinander. Das ist die Idee des Weltgebetstags, der in diesem Jahr am Freitag, den 2. März gefeiert wird. Die Liturgie für den weltumspannenden Gottesdienst kommt in diesem Jahr aus Surinam und steht unter dem Motto „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“

Surinam, wo liegt das denn? Das kleinste Land Südamerikas ist so selten in den Schlagzeilen, dass viele Menschen nicht einmal wissen, auf welchem Kontinent es sich befindet.

Doch es lohnt sich, Surinam zu entdecken: Auf einer Fläche weniger als halb so groß wie Deutschland vereint das Land afrikanische und niederländische, kreolische und indische, chinesische und javanische Einflüsse. Die frühere niederländische Kolonie liegt im Nordosten Südamerikas, zwischen Guyana, Brasilien und Französisch-Guyana. Rund 90 Prozent des Landes bestehen aus tiefem, teils noch vollkommen unberührtem Regenwald. Umweltzerstörung und massiver Rohstoffabbau jedoch bedrohen die einzigartige Flora und Fauna.

Der Weltgebetstag am 2. März 2018 bietet auch im GießenerLand Gelegenheit, Surinam und seine Bevölkerung näher kennenzulernen. Frauen in den drei Dekanaten Grünberg, Hungen und Kirchberg haben bei Workshops die Liturgie und die Lieder eingeübt sowie die vorgeschlagenen Speisen aus Surinam ausprobiert. Sie haben ihr Wissen in ihre Kirchengemeinden mitgenommen und dort die Gottesdienste für den 2. März vorbereitet, zu denen Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche eingeladen sind. Im Anschluss an die ökumenischen Gottesdienste bleiben Besucherinnen und Besucher zum gemeinsamen Essen und Gedankenaustausch zusammen.

Ein Zeichen globaler Verbundenheit sind die Kollekten und Spenden zum Weltgebetstag, die Mädchen und Frauen weltweit stärken. Neben der Arbeit von Partnerorganisationen in Afrika, Asien, Europa, dem Nahen Osten und Lateinamerika, werden mit den Geldern zum Weltgebetstag 2018 auch drei Projekte in Surinam unterstützt.

Die Gottesdienste im Dekanat Grünberg:
Londorf, katholische Kirche, 19 Uhr
Flensungen, evangelische Kirche, 19 Uhr
Laubach, katholische Kirche, 19 Uhr
Sellnrod/Altenhain, evangelische Kirche, 19 Uhr
Lardenbach, evangelische Kirche, 19 Uhr
Groß-Eichen, evangelische Kirche, 19 Uhr

Die Gottesdienste im Dekanat Hungen:
Obbornhofen, evangelisches Gemeindehaus, 18 Uhr
Wohnbach, evangelischer Gemeindesaal, 18 Uhr
Hungen, evangelische Stadtkirche und Chorkapelle, 19 Uhr

Die Gottesdienste im Dekanat Kirchberg:
Bersrod, evangelisches Gemeindehaus, 17 Uhr
Rödgen, evangelisches Gemeindehaus, 17 Uhr
Ruttershausen, evangelisches Gemeindehaus, 18 Uhr
Daubringen (mit Staufenberg und Mainzlar), evangelische Kirche, 18 Uhr
Beuern, evangelischer Pfarrsaal, 18.30 Uhr
Burkhardsfelden (mit Reiskirchen und Lindenstruth), evangelisches Gemeindehaus, 19 Uhr
Allendorf/Lumda, evangelisches Gemeindehaus, 19 Uhr
Großen-Buseck, evangelische Kirche, 19 Uhr
Oppenrod (mit Annerod, Steinbach und Albach), evangelische Kirche, 19 Uhr
Lollar, katholische Pfarrei St. Joseph, 19 Uhr
Treis, evangelisches Gemeindehaus, 19.30 Uhr

Passend zum Thema des Weltgebetstags hat Doris Wirkner, Fachstelle Gesellschaftliche Verantwortung und Bildung in der AG der evangelischen Dekanate Grünberg, Hungen und Kirchberg einen Film ausgewählt. „Eine Perle Ewigkeit“ erzählt am Freitag, den 9. März, ab 19 Uhr im Kino Lichtspiele Grünberg die Geschichte einer Frau in Lateinamerika, die gezwungen wird, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Vor dem Film begrüßen die Veranstalterinnen von evangelischer Kirche, Weltladen und Kino Grünberg die Kinobesucherinnen mit einem Sektempfang.

Voranmeldungen zur Filmsoiree unter anmeldung@giessenerland-evangelisch.de oder telefonisch unter 06404-6580336.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top