Evangelisch im Gießenerland

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelsichen Dekanate Grünberg, Hungen und Kirchberg zu Ihnen passen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Kurs "Wann ist man ein Mann" in Lich

Hier können Männer viel gewinnen

Ev. ErwachsenenbildungKursleiter Alexander JankaKursleiter Alexander Janka

So cool wie James Bond, so gut aussehen wie Brad Pitt und so sensibel wie George Clooney, dabei fürsorglich, aber nicht dominant, humorvoll, aber nicht plump. Seit die Frauen sich aufgemacht haben, ihre tradierten Rollen zu verlassen, ist auch die Vorstellung davon, was ein Männerleben ausmacht, ins Wanken geraten. „Wann ist man ein Mann?“, lautet die Frage, die in einem Kurs der Volkshochschule und der evangelischen Erwachsenenbildung im Mittelpunkt steht.

Männer sollen heute alles können: den Kinderwagen schieben, aber immer noch die Hauptversorgungslast tragen, verständnisvoll sein und ihre Gefühle zeigen, aber im Job ihren Mann stehen und mit Pokerface unnachgiebig ihren Weg gehen. Ein Widerspruch, der vor allem in den Umbrüchen des Lebens sichtbar wird: Was wird von mir erwartet, wenn ich Vater geworden bin? Und was will ich selbst? Welche Lücke hinterlässt der Tod des Vaters? Wer bin ich, wenn ich keine Frau an meiner Seite habe? Wie passt es in die Vorstellung eines selbstständigen und unabhängigen Männerlebens, wenn durch den Ruhestand plötzlich nicht mehr der Beruf an erster Stelle steht?

Dann knirscht es auf einmal in den vorgegeben Rollen. Was vorher Sicherheit bot, muss nun neu sortiert werden. "Dabei gibt es für Männer viel zu gewinnen", betont Referent Alexander Janka. Der in Biographie-Arbeit ausgebildete Coach mit langjähriger Beratungserfahrung lädt gemeinsam mit der Evangelischen Erwachsenenbildung und der Volkshochschule zu diesem Kurs ein. Auch wenn Männer nach wie vor eine machtvollere Rolle als Frauen spielen, schränkt sie diese Rolle dennoch ein. Vermeintliche Grenzen zu erkennen und vielleicht zu überschreiten kann sich lohnen.

An den sechs Abenden geht es daher vor allem darum, die eigene Biografie in den Blick zu nehmen. So zeigen sich die prägenden und einschränkenden Seiten, aber auch die Potentiale, die vielleicht bisher übersehen wurden. Ziel des Angebots ist es, vom Denken zum Tun zu kommen. Dabei steht jeder Abend unter einem anderen Motto: "Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt" lautet es am Anfang - bis zum Schluss eine Vision sichtbar wird. Denn, so Janka, die Frage, was Männlichkeit letztlich für jeden selbst bedeutet, ist nur individuell zu beantworten und ein kontinuierlicher Prozess.

Mann-Sein ist ein wichtiger Teil der Identität. Sich darüber klar zu werden hilft, sich in einer Krisensituation abzugrenzen. Es gibt neue Sicherheit und vor allem neue Perspektiven. Dabei eröffnet Bildung neue Wege, davon ist auch Landrätin Anita Schneider überzeugt. Sie freut sich, dass die Kreisvolkshochschule mit diesem Kurs aus der evangelischen Erwachsenenbildung speziell Männern ein innovatives Angebot macht.

Der Kurs "Wann ist man ein Mann?" startet am 21. Februar und findet einmal monatlich jeweils von 19.00 bis 21.30 Uhr im vhs Haus Lich statt. Weitere Informationen unter 06404 65 80 336 (Fachstelle Gesellschaftliche Verantwortung und Bildung). Anmeldung: www.vhs-kreis-giessen oder 0641-93905740.de unter Angabe der Kursnummer: 0113211

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top