Startseite - Evangelisch im Gießenerland

Evangelisch im Gießenerland

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Gießenerland zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Gespräche auf dem Sofa und Theaterszenen erhellen ein schwieriges Thema

Kultur - das ist etwas ganz Individuelles

Der Begriff Kultur prägt in unterschiedlichen Wortkombinationen und inhaltlichen Zusammenhängen die aktuelle gesellschaftspolitische Diskussion. Erst in diesen Tagen ist der Begriff der „Leitkultur“ wieder neu belebt worden. Hinter die Fassade dieses Begriffs wollten die Veranstalter bei einem Abend im Grünberger Barfüßer-Klosters schauen. Der Kulturbeutel war dabei das Sinnbild für das kulturelle „Päckchen“, das jeder und jede mit sich trägt.

Chris Sima, Ali Can und Doris Wirkner Wege-Lemp

Europaforum der Evangelischen Kirche in Gießen

Traum von Europa geplatzt?

Vor kurzem sah es noch so aus: Der europäische Traum geplatzt! Inzwischen aber wächst die Zahl der Deutschen, die sich Sonntag für Sonntag zu Europa bekennen. Pulse of Europe heißt die Initiative. Wie aber sehen unsere östlichen Nachbarn die Europäische Gemeinschaft?

Pulse of Europe in Gießen Stender

Silberne Ehrennadel der EKHN für Elke Sézanne

Seit 25 Jahren an der Spitze des Dekanats

Am Sonntag erhielt eine sichtlich überraschte Elke Sézanne aus den Händen von Propst Matthias Schmidt in der Kirche auf dem Wirberg die Silberne Ehrennadel der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Seit nunmehr 25 Jahren steht sie an der Spitze der Grünberger Dekanatssynode.

Dekan Norbert Heide, Elke Sézanne, Propst Matthias Schmidt Stender

Aktuell

15.05.2017 jw

Beiheft zum Evangelischen Gesangbuch erscheint im September

Im September 2017 führen die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau und die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck ihr gemeinsames Beiheft zum Evangelischen Gesangbuch EGplus ein. Nach zwei Jahrzehnten Nutzung des EG wurde deutlich, dass dessen Liedauswahl aus heutiger Sicht zu ergänzen ist.

Feierliche Eröffnung des Lutherwegs 1521 bei Romrod am 14. Mai 2017

15.05.2017 vr

Ein grünes „L“ weist den Weg zum Reformator

Wanderer und moderne Pilger können jetzt den Spuren von Martin Luther folgen. Der Lutherweg1521 zwischen Worms und der Wartburg bei Eisenach ist offiziell eröffnet worden. Und selbst ein Minister wollte es sich nicht nehmen lassen, wenigstens ein paar Schritte in die Fußstapfen des großen Reformators zu treten.

Der Lutherweg von Worms nach Eisenach

12.05.2017 ast

Erstbegehung der Ostspange

Eröffnung des Lutherwegs bei Hungen auf Ost- und Westspange: Am Sonntag, den 14. Mai 2017 starten um 9.30 Uhr zwei Pilgergruppen in Richtung Hungen. Der Hungener Pfarrer Marcus Kleinert geht in Nonnenroth an der Lutherfigur unterhalb der Kirche los. Pfarrer Martin Möller läuft in Utphe am Friedhof los. Kinder können mit ihren Eltern etappenweise auf einem Planwagen fahren. Ziel ist die Stadtkirche in Hungen, wo nach dem Gottesdienst, der gegen 12 Uhr beginnt, ein Pilgerfest gefeiert wird.

Carola Geck, Yvonne Follert und Denny Buhle präsentieren den Flyer für das Jugend-Event "LOL-LutherOutLoud!"

05.05.2017 ast

"LOL-LutherOutLoud!" - Noch Anmeldungen möglich

Beim gemeinsamen Abendessen geschieht ein Verbrechen. Der „Fall Luther“ muss aufgeklärt werden. Detektive sind in diesem Fall die jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Krimidinners, zu dem die evangelische Jugend in den Dekanaten Grünberg, Hungen und Kirchberg am Freitag, den 9. Juni 2017, ab 18 Uhr ins evangelische Gemeindehaus Daubringen einlädt.

Dekan Daum, Mark Weiershausen, Polizeipräsident Bernd Paul

06.04.2017 ast

Einladung zum fortwährenden Dialog

Einen interessanten Gast konnte die Notfallseelsorge Gießen kürzlich im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Lollar begrüßen. Bernd Paul, Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Mittelhessen, war mit dem stellvertretenden Dienststellenleiter der Polizeistation Gießen-Süd, Mark Weiershausen, der Einladung von Dekan Hans-Theo Daum gefolgt. Der Pfarrer leitet die Notfallseelsorge im Landkreis Gießen.

Pfarrer Marcus Kleinert mit Kamera und Weihnachtsbäumchen

05.04.2017 ast

Er hat es einfach mal probiert

„Digitale Medien in der Konfirmandenarbeit“ – Das war das Thema von Pfarrer Marcus Kleinert für seinen Studienurlaub im vergangenen Sommer. In diese Studienzeit fiel der Social Media-Tag der EKHN. Und dort lernte der Hungener Pfarrer den Youtuber Mirko Drotschmann kennen, der unter dem Namen „MrWissen2go“überaus erfolgreich leicht verständlich und unterhaltsam Schulwissen vermittelt.

to top