Evangelisch im Gießenerland

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelsichen Dekanate Grünberg, Hungen und Kirchberg zu Ihnen passen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

40 Jahre Jugendwerkstatt Gießen

Wichtig für die Dekanate und Gemeinden in Oberhessen

Jugendwerkstatt GießenDer Ausbildungsjahrgang 2022 der JugendwerkstattDer Ausbildungsjahrgang 2022 der Jugendwerkstatt mit Mitarbeitenden und Leitung

Seit mittlerweile 40 Jahren arbeitet die Jugendwerkstatt Gießen erfolgreich mit benachteiligten arbeitslosen Jugendlichen, schwer vermittelbaren und langzeitarbeitslosen Menschen und seit einigen Jahren auch mit geflüchteten Menschen an Perspektiven zur beruflichen und sozialen Integration. Die Jugendwerkstatt wurde damals von Kirchengemeinden und kirchlich engagierten Menschen gewissermaßen aus der Kirche heraus als eine gemeinsam getragene Einrichtung gegründet.

Roland Meuschke, Mitglied im Dekanatssynodalvorstand des evangelischen Dekanats Gießener Land und seit Langem für die Jugendwerkstatt engagiert, verfasste diesen Text für den Newsletter der Jugendwerkstatt.

Ziel war und ist es, dass wir als Kirche Menschen in dieser mit so großen Ängsten und Problemen verbundenen Lebenskrise der Arbeitslosigkeit nicht allein lassen. In der Jugendwerkstatt können sie die ganz praktische Erfahrung machen, dass mit ihnen gemeinsam durch Berufsorientierung, Berufsvorbereitung, Sprachkursen, Ausbildung und Qualifizierung daran gearbeitet wird, Wege in Richtung auf eine Ausbildung und Arbeit und somit Teilhabe zu suchen und zu gehen. So kann Angst und Hoffnungslosigkeit überwunden werden und die Betroffenen erfahren auf ganz praktische Weise etwas von der Kraft des Evangeliums.

Gerade in den strukturschwachen Gebieten östlich von Gießen ist das Angebot der Jugendwerkstatt für viele Menschen eine nicht zu unterschätzende Hilfe. Die Wiedereingliederung in die Gesellschaft, die arbeitslose Menschen oft allein nicht schaffen, gelingt so mit Hilfe der Jugendwerkstatt. Viele Christen in ihren Kirchengemeinden wissen überhaupt nicht, dass gerade aus ihrer Gemeinde Menschen die Hilfe der Jugendwerkstatt in Anspruch nehmen.

Dazu verfügt die Jugendwerkstatt mittlerweile über zahlreiche Qualifizierungsplätze und Ausbildungsplätze nach Berufsbildungsgesetz. Fachanleiter schulen in verschiedenen Fachbereichen, wie z. B. Schreinerei, Fahrradwerkstatt, Gebrauchtwarenkaufhaus  usw. die Jugendlichen und begleiten ihre berufliche und soziale Integration.

Ich selbst habe die Jugendwerkstatt 1998 als Kirchenvorsteher und als Mitglied im Dekanatssynodalvorstand kennen gelernt. So konnte ich dazu beitragen, dass unsere Kirchengemeinde und unser Dekanat die Jugendwerkstatt als unsere gemeinsame Einrichtung wahrnehmen und unterstützen.

Zur Bewältigung dieser besonderen kirchlich-diakonischen Arbeit wird natürlich viel Geld benötigt. Glücklicherweise wurde durch die Veränderung der Struktur der Jugendwerkstatt vor einigen Jahren in eine gGmbh , eine Stiftung und die Umwidmung des Vereins Jugendwerkstatt in einen Förderverein die finanzielle Basis der Einrichtung insgesamt verbessert. Trotzdem muss die Leitung der Jugendwerkstatt täglich um neue Aufträge und Möglichkeiten kämpfen, um weitere Menschen unterstützen zu können.

 

Deshalb braucht die Jugendwerkstatt weiter die aktive Unterstützung der Kirchengemeinden durch Spenden aber auch durch Kollekten. Nur so kann die Jugendwerkstatt als das einzig verbliebene „Leuchtturm Projekt„ in der Propstei Oberhessen erhalten bleiben und ihre segensreiche Arbeit fortsetzen.

 

Als langjähriger Unterstützer der Jugendwerkstatt bin ich mittlerweile auch ehrenamtlich im Aufsichtsrat, im Stiftungsrat und im Förderverein tätig. Auch aus dieser Perspektive erkenne ich, wie wichtig es sowohl für die Kirchengemeinden, als auch für die Jugendwerkstatt ist, dass die Kirchengemeinden über die Arbeit der Jugendwerkstatt informiert sind. In vielen Kirchengemeinden kennt man die Einrichtung Jugendwerkstatt Gießen und ihre Arbeit nur noch vom Hörensagen. Dies sollte so nicht bleiben. Die Jugendwerkstatt bietet allen Kirchengemeinden Führungen an und bietet auch die Möglichkeit für die Kirchengemeinden, dass sie nach oder vor den Führungen ihre Kirchenvorstandsitzungen in der Jugendwerkstatt

durchführen können.

 

Roland Meuschke

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top