Evangelisch im Gießenerland

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelsichen Dekanate Grünberg, Hungen und Kirchberg zu Ihnen passen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Drei Konzerte mit dem Collegium vocale Kirchberg

Rutters Requiem verspricht ein Fest für die Ohren

Collegium vocale KirchbergBeliebt: Das Requiem von John RutterBeliebt: Das Requiem von John Rutter

Das Collegium vocale Kirchberg setzt die Reihe seiner anspruchsvollen Konzerte fort. In diesem Jahr hat Dekanatskantorin Daniela Werner mit dem Chor das Requiem von John Rutter einstudiert. An drei Terminen im November führt der Chor des Dekanats Kirchberg das Werk auf. Ergänzt wird das Konzertprogramm mit Kirchenmusikwerken von César Franck.

Am Samstag, den 10. November lädt der Chor um 19.30 Uhr in die evangelische Kirche Lollar ein. Am Samstag, den 17. November, um 19.30 Uhr in der Kirche der Wicherngemeinde Gießen und am Sonntag, den 18. November, um 18 Uhr in der katholischen Kirche St. Raphael in Wettenberg-Wißmar folgen die nächsten Aufführungen.

Das Requiem, so Daniela Werner, ist eines der meist gesungenen Chorwerke des 1945 geborenen Briten John Rutter. Der Komponist vermischt hier Texte der Totenmesse, des Book of common prayer und Psalmen. Musikalisch spannt sich der Bogen von beseelten und himmlischen Melodielinien bis hin zu düstern Progressionen, die ganz aus der Tiefe entstehen und die Zuhörer mit hineinnehmen in die emotionale Zerrissenheit im Angesicht des Todes. Die sieben Sätze formen einen Meditationsbogen zum Thema Leben und Tod: Gebete an Jesus und im zentralen Sanctus die Bestätigung der göttlichen Glorie.

César Franck ist einer der bedeutendsten Komponisten der französischen Romantik. Zu den drei Kirchenmusikwerken, die Daniela Werner ausgewählt hat, gehört die Motette „Panis angelicus“. Abgerundet wird das Programm durch das innige Anthem „The Lord bless you and keep you“. Hier hat Rutter den aaronitischen Segen vertont.

Zur Kantorei treten Kira Petry (Sopran), Cordula Poos (Harfe), Beatrix Pauli (Orgel) sowie ein Kammerensemble mit Flöte, Oboe, Violoncello, Kontrabass, Glockenspiel und Pauke.

Karten gibt es an der Abendkasse sowie im Vorverkauf bei der Lumdatal Apotheke (Allendorf/Lda.), der Industrie-Apotheke (Lollar), der Paracelsus-Apotheke (Wißmar) und der Apotheke am Theater in Gießen.

Die Eintrittspreise: Vorverkauf 14 Euro, ermäßigt 12 Euro, Abendkasse 16 Euro, ermäßigt 14 Euro.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top