Evangelisch im Gießenerland

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelsichen Dekanate Grünberg, Hungen und Kirchberg zu Ihnen passen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Gottesdienste und Feiern

Gedenken an Corona-Opfer

StenderDer Altar in der ParadieskapelleDer Altar in der Paradieskapelle

Auch in den Kirchengemeinden der Dekanate im Gießener Land wird am Sonntag, den 18. April in verschiedenen Formen der Opfer der Corona-Pandemie gedacht.

 

Zu einer Gedenkfeier auf dem Friedhof hat die Stadt Hungen am Sonntag um 14.30 Uhr Vertreter der in Hungen ansässigen Religionsgemeinschaften eingeladen. Die evangelische Kirchengemeinde Hungen gedenkt im Online-Gottesdienst um 9.30 Uhr der Corona-Opfer. Der Gottesdienst ist auf Youtube zu sehen. Auf der Videoplattform kann zur selben Uhrzeit ebenfalls der Gottesdienst mit den Pfarrerinnen Sylvia Grohmann und Barbara Lang in der Marienstiftskirche in Lich verfolgt werden, in dem der Licher Bürgermeister Dr. Julien Neubert eine kurze Ansprache hält.

In den Kirchengemeinden Villingen und Nonnenroth findet das Gedenken im live auf www.kirchenfenster.info übertragenen Sonntagsgottesdienst um 10:45 Uhr statt. A

Die evangelische Kirchengemeinde Allendorf/Lumda veranstaltet am Samsstag, den 17. April um 18 Uhr einen (Präsenz-)Gottesdienst zum Jahrestag "500 Jahre Reichstag in Worms". Vor den Fürbitten entzündet Pfarrer Stefan Schröder eine Kerze für die Corona-Opfer.

"Wenn der Sommer nicht mehr weit ist" lautet das Thema am Sonntagabend um 18 Uhr in der Kirche in Treis an der Lumda. Im live übertragenen Gottesdienst wird die Brücke zum Gedenken der Corona-Opfer geschlagen. Gleichzeitig, so die Information aus der evangelischen Kirchengemeinde wird ein hoffnungsvolles Bild gezeichnet, „dass - wie Jesus es auch gesagt hat, bei allem Übel und düsteren Zeiten, die uns gerade bedrängen, der Sommer – gemeint ist das Reich Gottes - nicht mehr weit ist".

 

 

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top