Evangelisch im Gießenerland

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelsichen Dekanate Grünberg, Hungen und Kirchberg zu Ihnen passen.

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          "Glanz und Herrlichkeit"

          Arnsburger Vesper zu Weihnachten mit Le Chardon

          Dekanat Gießener LandGolden glänzende Maria mit Jesus vor SternenGlanz und Herrlichkeit spiegelt diese Darstellung der Geburt Jesu.

          „Glanz und Herrlichkeit“ verspricht die letzte musikalische Vesper des Jahres 2022 in der Arnsburger Paradieskapelle am Heiligen Abend um 18 Uhr mit den Texten von Pfarrerin i.R. Barbara Alt und der Musik des Ensembles „Le Chardon“.

          Die mit Gold, Silber und Edelsteinen überkleidete Ikone der Heiligen Gottesmutter von Zyrovici (Belarus), die in einer römischen Kirche von der dort beheimateten ukrainisch-orthodoxen Auslandsgemeinde verehrt wird, spielt neben der traditionellen Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium eine besondere Rolle in der letzten musikalischen Vesper dieses Jahres.

          Beatrix Pauli an der Orgel

          Pfarrerin i.R. Barbara Alt gestaltet die Texte zum weihnachtlichen Thema „Glanz und Herrlichkeit“ und enträtselt das Geheimnis der prachtvollen Ikone. Begleitet von Dekanatskantorin Beatrix Pauli an der historischen Orgel wird dazu passend gesungen.

          Barocke Sonaten

          Musikalische Highlights des Abends sind barocke Sonaten von Johann Joachim Quantz und Gottfried Heinrich Stölzel, die das Ensemble „Le Chardon“ in der Besetzung mit Marie Wienroth (Violine, Oboe d’Amore) und deren Eltern Hajo Wienroth (Traversflöte) und Ute Schildt (Erzlaute) darbietet. Für strahlende Trompetentöne sorgen darüber hinaus Marie und Johanne Wienroth.

          Spenden für "Brot für die Welt"

          Der Eintritt ist wie immer frei, die Kollekte wird diesmal für die Aktion „Brot für die Welt“ erbeten.

          Diese Seite:Download PDFDrucken

          to top