Evangelisch im Gießenerland

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelsichen Dekanate Grünberg, Hungen und Kirchberg zu Ihnen passen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Wegweiser Glauben

Gesprächsimpulse für mündige Christen

„Wann ist der Mensch ein Mensch?”, „Kann man guten Gewissens Soldat sein?”, „Gehört die Arbeit zur Würde des Menschen?” Viele Fragen und viele Antworten. Welche Werte liegen unseren Entscheidungen zugrunde? Anregungen liefert ein kompakter Glaubenskurs der Evangelischen Sonntagszeitung.

Cover und Wort-Bild-Marke der Evangelischen SonntagsZeitung Medienhaus

Leitfaden für Kirchenvorstände

Orientierungshilfe gegen Populismus

Angesichts europaweit zunehmender populistischer Tendenzen und aufgrund zahlreicher Nachfragen aus Gemeinden hat die Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) eine Orientierungshilfe zum Umgang mit Rechtspopulismus veröffentlicht. Zielgruppe des Leitfadens sind vor allem Kirchenvorstände, die sich mit dem Thema auseinandersetzen wollen oder sich aufgrund konkreter Vorkommnisse vor Ort damit auseinandersetzen müssen.

EKHN

Alles im Angebotsflyer 2019 der evangelischen Jugend

Volles Programm für Kinder und Jugendliche

Vom „Tag mit Pferden“ bis zur zweiwöchigen Reise unter dem Motto „Der Weg ist das Ziel“, vom Kinder-Kirchentag bis zur Juleica-Schulung – alle Angebote für Kinder und Jugendliche in der Dekanats-AG Grünberg, Hungen und Kirchberg für das Jahr 2019 finden sich jetzt in einem übersichtlichen Flyer.

Flyer mit Fotos und orangefarbigem Titel Evangelische Jugend AG Grünberg, Hungen und Kirchberg

Aktuell

Pilger in der Marienstiftskirche

09.11.2018 ast

Zum siebten Mal auf Luthers Spuren

Schon sieben Etappen hat der Grünberger Dekan Norbert Heide in diesem Jahr mit Pilgergruppen auf dem Lutherweg 1521 zurückgelegt Die achte Etappe führt am Samstag, den 17. November über rund 19 Kilometer vom Hessenbrückenhammer nach Ilsdorf. Auf Etappe sieben hatten sich 32 Pilgerinnen und Pilger dem Dekan angeschlossen.
Marienstiftskantorei und Orchester beim Konzert

06.11.2018 ast

Ein kirchenmusikalisches Festmenu

Mit dem „Deutschen Requiem“ von Johannes Brahms erklingt am Ewigkeitssonntag, dem 25. November 2018, um 18 Uhr eines der bedeutendsten Werke der Oratorien-Literatur in der Marienstiftskirche in Lich. Im Anschluss daran sind die Symphonischen Variationen für großes Orchester über den Choral „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ von Georg Schumann zu hören.

06.11.2018 vr

Pogromnacht vor 80 Jahren: Gedenken an Leid und Zerstörung

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau ruft dazu auf, an den 80. Jahrestag der Pogromnacht von 1938 zu erinnern. Die Kirchen stünden wegen ihres damaligen Schweigens heute umsomehr in der Pflicht, sagt Kirchenpräsident Volker Jung. Mit Veranstaltungstipps und Materialhinweisen.
Eng zusammengerückt waren die Synodalen in Grünberg

05.11.2018 ast

Synode: Weniger Pfarrstellen und mehr Kooperation

Die Kirchengemeinden in den Dekanaten Grünberg, Hungen und Kirchberg müssen ab Ende 2024 mit zweieinhalb Pfarrstellen weniger auskommen. Der Grünberger Dekan Norbert Heide und die stellvertretende Dekanin im Dekanat Hungen, Barbara Lang, stellten den Vertreterinnen und Vertretern der Kirchengemeinden bei der gemeinsamen Herbstsynode am Freitagabend den aktuellen Stand der Diskussion vor.
Dr. Samuel Packiam predigt ausdrucksstark auf dem Kirchberg

02.11.2018 ast

Kein Frieden ohne gegenseitiges Verstehen

Auch zum 501. Jubiläum des Thesenanschlags in Wittenberg ist das Interesse an Reformation und Martin Luther im Dekanat Kirchberg ungebrochen. Die Dekanatsvorsitzende Annette Vogel begrüßte rund 150 Besucherinnen und Besucher zum Reformationsgottesdienst in der Kirche auf dem Kirchberg zwischen Lollar und Ruttershausen.
Sie stehen für den "bunten" Luther

25.10.2018 ast

"Luther würde bunt wählen"

„Heute wähle ich bunt – nicht braun“ behauptet der Reformator Martin Luther auf einem Banner, das am Dienstag in Nonnenroth enthüllt wurde. Damit reagiert die evangelische Kirchengemeinde Villingen-Nonnenroth auf die Plakatierung der NPD, die über den Hinweisschildern zum Lutherweg und zum „Luther-Denk-mal“ angebracht ist. Dort behauptet die Partei, der Reformator „würde NPD wählen“.
Landtagswahl in Hessen

25.10.2018 bs

Wie politisch darf die Kirche sein?

In Hessen hat der Landtagswahlkampf seinen Höhepunkt erreicht. Im Netz, im Fernsehen, im Radio: die Spitzenkandidaten der Parteien sind fast omnipräsent. Und das ist gut so. Wir Bürger sollen wissen, für was die Parteien stehen. Wahlempfehlungen gibt die Kirche nicht. Kritiker sagen – sie tut es trotzdem. „Die Kirche entwickelt sich langsam zu einem Moralinstitut, das parteipolitische Präferenzen äußert, auch von der Kanzel“, so der Schriftsteller Klaus Rüdiger Mai.
Marlies Schmied mit Dekanin Barbara Alt und Mitgliedern des Kirchenvorstands

16.10.2018 ast

Marlies Schmied seit 25 Jahren Prädikantin

Seit 25 Jahren ist die Hungenerin Marlies Schmied als ehrenamtliche Prädikantin in den Kirchengemeinden im Dekanat Hungen tätig. Im Rahmen eines Gottesdienstes in der evangelischen Stadtkirche Hungen, den sie selbst übernommen hatte, würdigte Dekanin Barbara Alt ihr Jubiläum im ehrenamtlichen Verkündigungsdienst im Auftrag der Kirchenleitung und des Dekanatssynodalvorstandes Hungen.
Strohpuppen begrüßen beim Erntedankfest in Nonnenroth

10.10.2018 ast

Fröhliches Erntedankfest an der Schäferwagen-Herberge

Nicht genug Platz bot die Nonnenröther Grillhütte für die große Anzahl der Besucher beim Erntedankfest der evangelischen Kirchengemeinden Villingen und Nonnenroth in der Schäferwagen-Herberge. Im Anschluss an den Gottesdienst fanden Grillwürste von Lamm und Schwein großen Zuspruch.
Kreuz auf Smartphone

09.10.2018 rh

Wo ist der Kompass für die Digitalisierung?

Der „digitale Puls“ der Kirche kann noch beschleunigt werden. Dazu ermutigt Kirchenpräsident Jung vor der Präsentation seines Buches „Digital Mensch bleiben“. Dabei fasst er weiter entwickelte Apps und Internetseiten mit kirchlichen Angeboten ins Auge. Allerdings sieht er auch Risiken der Digitalisierung: „Die Gefahr einer digitalen Diktatur ist zum Greifen nah.“
to top