Evangelisch im Gießenerland

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelsichen Dekanate Grünberg, Hungen und Kirchberg zu Ihnen passen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Kurs für Mütter und Töchter

Gemeinsam sind wir stark!

„Gemeinsam sind wir stark“ lautet der Titel eines Tagesseminares für Mütter und Töchter, zu dem die Frauenbeauftragte des Landkreises Giessen und die Fachstelle Gesellschaftliche Verantwortung und Bildung der evangelischen Kirche, einladen. Der workshop im Rahmen des Aktionstages gegen Gewalt an Frauen findet am Samstag, 24. November von 10 – 16 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Großen-Buseck statt.

Mutter undTochter lachen pixabay

2018 zweiter AG-Kirchentag in Lich

Synode: Weniger Pfarrstellen und mehr Kooperation

Die Kirchengemeinden in den Dekanaten Grünberg, Hungen und Kirchberg müssen ab Ende 2024 mit zweieinhalb Pfarrstellen weniger auskommen. Der Grünberger Dekan Norbert Heide und die stellvertretende Dekanin im Dekanat Hungen, Barbara Lang, stellten den Vertreterinnen und Vertretern der Kirchengemeinden bei der gemeinsamen Herbstsynode am Freitagabend den aktuellen Stand der Diskussion vor.

Eng zusammengerückt waren die Synodalen in Grünberg Stender

Drei Konzerte mit dem Collegium vocale Kirchberg

Rutters Requiem verspricht ein Fest für die Ohren

Das Collegium vocale Kirchberg setzt die Reihe seiner anspruchsvollen Konzerte fort. In diesem Jahr hat Dekanatskantorin Daniela Werner mit dem Chor das Requiem von John Rutter einstudiert. An drei Terminen im November führt der Chor des Dekanats Kirchberg das Werk auf. Ergänzt wird das Konzertprogramm mit Kirchenmusikwerken von César Franck.

Beliebt: Das Requiem von John Rutter Collegium vocale Kirchberg

Aktuell

Strohpuppen begrüßen beim Erntedankfest in Nonnenroth

10.10.2018 ast

Fröhliches Erntedankfest an der Schäferwagen-Herberge

Nicht genug Platz bot die Nonnenröther Grillhütte für die große Anzahl der Besucher beim Erntedankfest der evangelischen Kirchengemeinden Villingen und Nonnenroth in der Schäferwagen-Herberge. Im Anschluss an den Gottesdienst fanden Grillwürste von Lamm und Schwein großen Zuspruch.
Kreuz auf Smartphone

09.10.2018 rh

Wo ist der Kompass für die Digitalisierung?

Der „digitale Puls“ der Kirche kann noch beschleunigt werden. Dazu ermutigt Kirchenpräsident Jung vor der Präsentation seines Buches „Digital Mensch bleiben“. Dabei fasst er weiter entwickelte Apps und Internetseiten mit kirchlichen Angeboten ins Auge. Allerdings sieht er auch Risiken der Digitalisierung: „Die Gefahr einer digitalen Diktatur ist zum Greifen nah.“
Tessa Viehmann beschreibt den Friedhof der Zukunft. Daneben Dekan Norbert Heide, Jonas Feierfeil und Dr. Heino Steinmetzz

17.09.2018 ast

Der Friedhof der Zukunft hat auch Platz für Tiere

Warum nicht gleich nach der Trauerfeier in einer Kapsel ins All, abgeschossen von der friedhofseigenen Raketenbasis? Oder wie wäre es mit einem Grab neben dem geliebten Haustier? Mit ihren ungewöhnlichen Ideen zur Zukunft der Bestattungskultur gewannen vier Schülerinnen und Schüler der Theo-Koch-Schule Grünberg den zweiten Platz beim Wettbewerb „Friedhof der Zukunft“, den die evangelische Kirche in Hessen und Nassau gemeinsam mit dem Wiesbadener Grünflächenamt ausgeschrieben hatte.

14.09.2018 pw

Impulspost "So ist Sonntag!" startet

Die Evangelische Kirche von Hessen und Nassau (EKHN) macht sich für den Sonntag stark – ab 20. September wird die neue Impulspost wieder in Form eines gestalteten Briefes an alle evangelischen Haushalte zugestellt. Unter dem Motto „SO ist Sonntag!“ wird die besondere Bedeutung des arbeitsfreien Sonntags herausgestellt und Position dafür bezogen, dass dieser Ruhetag nicht stückchenweise abgeschafft wird.

14.09.2018 mhart

Sozialpolitisches Forum in der Jugendwerkstatt Gießen

Trotz guter Arbeitsmarktlage sind vor allem Menschen mit fehlendem Bildungs- oder Ausbildungsabschluss vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen und gesellschaftlich abgehängt. So lautete die Bilanz der Arbeitsmarktforscherin Lena Becher, die sie am 12. September beim „Forum Pankratius“ der Evangelischen Kirche in Gießen vortrug.
Ehrung für den Besuchsdienst beim Jubiläum

14.09.2018 ast

Doppeljubiläum mit Ottilie

Zehn Jahre Ottilienstiftung der evangelischen Kirchengemeinde Hungen und 20 Jahre Besuchsdienst. Dieses Jubiläum feierte man in Hungen am vergangenen Sonntag mit mit einem Gottesdienst und einem Empfang. Dabei war auch die Begründerin und Namensgeberin der Stiftung, Fürstin Ottilie zu Solms-Laubach.
Acht Personen im Halbkreis auf Segways vor einer Klostermauer

03.09.2018 iwit

Zur Halbzeit unterwegs

Genau in der Mitte der aktuellen Kirchenvorstands-Amtsperiode begaben sich viele Kirchenvorstandsmitglieder auf den Weg - in ganz unterschiedlichen Bewegungsformen: pilgernd, wandernd, klettern und mit dem Segway.

31.08.2018 ast

Ein Name für das neue Dekanat

2022 werden die drei Dekanate Grünberg, Hungen und Kirchberg ihre Arbeitsgemeinschaft aufgeben und zu einem Dekanat verschmelzen. Und natürlich braucht das neue Dekanat auch einen Namen. Soll es – wie unsere Website – schlicht GießenerLand heißen oder gibt es bessere Vorschläge?
Bischof Cornelious (4. von rechts) mit Pfarrer Bernd Apel (2. von rechts) und der indischen Delegation

24.08.2018 ast

Indische Delegation erlebt religiöse Vielfalt in Oberhessen

Ökumenepfarrer Bernd Apel verbringt in diesen Tagen viel Zeit am Steuer eines weißen Kleinbusses. Seine Fahrgäste sind sechs Männer und Frauen aus Indien. Darunter der neue Bischof der Partnerdiözese Krishna Godavari im Südosten des Subkontinents, George Cornelious Tantepudi. Mit seiner Frau und vier weiteren Begleitern lernt er derzeit die hessische Partnerregion, die evangelischen Dekanate Grünberg, Hungen und Kirchberg, kennen.
Massive Überflutungen im August 2018 sorgen in Südindien für eine Katastrophe mit mindestens 40 Toten

21.08.2018 vr

Jahrhundertflut in Indien: Soforthilfe für Partner

Dutzende Tote, zerstörte Häuser und Straßen, kein Trinkwasser und kein Strom: Verheerende Unwetter haben im Südwesten Indiens für die schlimmsten Überschwemmungen seit 100 Jahren gesorgt. Massiv betroffen ist auch die hessen-nassauische Partnerdiözese in Kerala. Und die Menschen dort fürchten, dass der Horror nicht vorbei ist.
to top