Evangelisch im Gießenerland

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelsichen Dekanate Grünberg, Hungen und Kirchberg zu Ihnen passen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Vordenker im Dialog von Naturwissenschaft und Theologie

Hochschulpfarrer Prof. Dr. Wolfgang Achtner überraschend verstorben

M. Hartmann/EKHN

Hochschulpfarrer Prof. Dr. Wolfgang Achtner verstarb am Reformationstag 2017 im Alter von 60 Jahren. Er gilt als einer der Vordenker des Dialogs zwischen Naturwissenschaft und Religion in Deutschland.

Wolfgang Achtner studierte nicht nur evangelische Theologie, sondern erwarb auch den Master in Mathematik. Seit 17 Jahren arbeitete Achtner als Hochschulseelsorger in der ESG Gießen.
Wolfgang Achtner befasste sich während seines Studiums der evangelischen Theologie an den Universitäten in Mainz, Göttingen und Heidelberg mit den Bereichen Systematische Theologie und dem Alten Testament. Seine Doktorarbeit konzentrierte sich auf den Dialog zwischen Wissenschaft und Religion im Werk des schottischen Theologen Thomas F. Torrance. Nach seiner Promotion erhielt er ein Forschungsstipendium an der Universität Heidelberg.
Während eines Sabbaticals in den Jahren 1999/2000 war er am Princeton Theological Seminar der Presbyterian Church (U.S.A.) in Princeton (New Jersey). Zum 1. Februar 2013 wurde er an der Universität Gießen zum außerplanmäßigen Professor ernannt. Achtner erhielt zuletzt auch ein Stipendium für The John Templeton Seminars on Science and Christianity in Oxford.
Die ESG Gießen verliert mit Wolfgang Achtner einen sehr geschätzten und zuverlässigen Kollegen. Er war Begründer des Arbeitskreises „Naturwissenschaft und Theologie“ und langjähriger Begleiter und Impulsgeber des Hochschullehrerkreises. Besonders seine Projekte zu den „Mystischen Nächten“ in Kooperation mit der Justus-Liebig-Universität Gießen und dem Evangelischen Dekanat Gießen haben breite Resonanz erzeugt. Noch kurz vor seinem Tod wurde sein jüngstes Buch „Mystik als Kern der Weltreligionen“ in der ESG Gießen präsentiert. Sein Tod hinterlässt eine unfassbare Lücke. Die Mitarbeitenden und Studierenden der ESG Gießen verabschieden sich mit größtem Respekt und blicken in Dankbarkeit auf eine wertvolle gemeinsame Zeit zurück.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top