Evangelisch im Gießenerland

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelsichen Dekanate Grünberg, Hungen und Kirchberg zu Ihnen passen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Zwei Konzerte in Laubach

amarcord pur und mit Wein

amarcordamarcord aus Leipzig zu Gast in Laubachamarcord aus Leipzig zu Gast in Laubach

Mit "amarcord" kommt am 3. März 2018 ein Gesangsensemble der Spitzenklasse nach Laubach. Das Besondere: Die fünf Sänger aus Leipzig geben gleich zwei Konzerte in der Residenzstadt, eines mit geistlicher Musik um 18 Uhr in der Stadtkirche und eines mit weltlichem Liedgut unter dem Titel "voices & wine" in der alten Schlossküche des Laubacher Schlosses.

Wolfram Lattke, Robert Pohlers, Frank Ozimek, Daniel Knauft und Holger Krause sind als "amarcord" immer unterwegs – nicht ausschließlich, um in die Ferne zu schweifen: sie haben mittlerweile 50 Länder kennengelernt, sind durch musikalische Stile, Genres und Zeiten gewandert und haben die zahllosen Geheimnisse der menschlichen Stimme erkundet. Ob Europa, Amerika, Asien, Afrika oder Australien, die Leipziger Gesangsakrobaten trotzen Jetlag und Höhenkoller und scheuen weder Kulturschock noch polyglotte Verwirrnisse. Unterwegs mit Noten, Lupe, Fernglas und Sonnenbrille entdecken sie Neues oder auch Altes, was bisher übersehen wurde, wagen sich auf unbekanntes Terrain und leuchten oft den letzten Winkel aus. Ihrem Publikum berichten sie davon dann auf ihre unnachahmliche Weise. Erreichen können sie das nur durch die Entfaltung der einzelnen fünf stimmlichen Charaktere in all ihren Nuancierungen. Seien es komödiantische Eskapaden, gespickt mit Grimassen und Geräuschen, seien es Ausflüge in die geheimnisvolle, archaische Welt des einstimmigen Gesangs: Die Zuhörer reisen mit.

Im Konzert in der Stadtkirche präsentieren „amarcord“ geistliche Literatur von ihrer neuen CD „Tenebrae“. Klassiker der amarcord-Historie wie das "Gloria" von Sidney Marquez Boquiren oder Ivan Moodys "Apokathílosis", nebst Klassikern der Musikgeschichte von Machaut, Gesualdo und Byrd und Anderen kommen zum Erklingen.

 

In der alten Schlossküche des Schlosses von Karl-Georg Graf zu Solms-Laubach intonieren die fünf Ausnahmesänger dann weltliches Liedgut unter dem Obertitel „Drei schöne Dinge fein...“  passend zu „voices & wine“.

Lassen sie sich überraschen! Dieses wunderbare Ensemble ist immer für eine Überraschung gut.

Karten für das Konzert in der Evangelischen Stadtkirche gibt es zu 20,- und 15,- Euro, (Schüler & Studenten ermäßigt 12,- Euro) im Kultur- und Tourismusmusbüro der Stadt Laubach (Tel. 06405 – 921 372, tourist-info@laubach-online.de) in der Bahnhofstraße 1 sowie den Touristinfos der Städte Schotten und Gießen, zudem in der Buchhandlung Reinhard in Grünberg und Buck´s Buch- und Papierladen in Hungen sowie der Gießener Allgemeinen Zeitung und der Mittelhessischen Anzeigenzeitung (MAZ).

Wer darüber hinaus auch am weltlichen Konzert in der alten Schlossküche inklusive Wein und Finger Food – also „voices & wine“ – teilhaben möchte, sollte sich beeilen, denn die Plätze sind begrenzt; Karten zu 48,- Euro gibt es in den oben genannten Vorverkaufsstellen – wer beide Konzerte besuchen möchte, kann das zum Preis von 68,-, 63,- bzw. 60,- Euro tun.  

Hier werden drei der sinnlichsten Dinge aus den Kulturlandschaften der Welt miteinander vereint und in gekonnter Weise präsentiert: Die menschliche Stimme, das Kultur- und Genussgut Wein sowie ausgesuchte kulinarische Leckerbissen. „voices & wine“ lässt seine Gäste hören, sehen, schmecken, riechen und fühlen – eine „Weltklasse der Sinnlichkeit".

 Doch „voices & wine“ schafft noch mehr: Der Gast wird selbst Teil der Inszenierung. So kommt man im Laufe der Veranstaltung in persönlichen Kontakt mit den Künstlern, den Winzern, den Köchen, Sommeliers und anderen Gästen. Es sind inspirierende Gespräche bei einem Glas guten Wein, die dafür sorgen, dass sich der Kreis schließt: Die menschliche Stimme sorgt für mehr als den bloßen Genuss.

 „Wir freuen uns sehr auf dieses außerordentliche Gesangserlebnis mit „amarcord“ – so ein Ensemble der Weltklasse in Laubach präsentieren zu können, macht uns schon stolz und wir hoffen, dass das auch viele Laubacherinnen und Laubacher ähnlich sehen“, sagen Christine Diepolder, Anja Martiné und Karl-Georg Graf zu Solms-Laubach als Veranstalter dazu und weisen darauf hin, dass die Karten „ein ausgezeichnetes Weihnachtsgeschenk sind“.

 

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top