Evangelisch im Gießenerland

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelsichen Dekanate Grünberg, Hungen und Kirchberg zu Ihnen passen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Oppenröder feiern ersten Gottesdienst nach Renovierung

Zurück im Gemeinde-Wohnzimmer

Die evangelischen Christen in Oppenrod nennen ihre kleine Kirche gern ihr Wohnzimmer. Jetzt haben sie es wieder. Nach einem halben Jahr Bauzeit konnten sie am zweiten Adventssonntag in den frisch renovierten Kirchenraum einziehen. Mit dem Kirchenvorstand zogen Altarkreuz, Bibel, Kerzen und Antependien in den vom warmen Licht der neuen Leuchten erhellten, strahlend weiß gestrichenen Kirchenraum ein.

Pfarrerin Schneider, Dekan Daum und Architektin Muskau Stender

Beauftragung für acht Männer und Frauen

Verstärkung für die Notfallseelsorge

Im Kreis Gießen gibt es acht neue Notfallseelsorger und –seelsorgerinnen. In einem feierlichen Gottesdienst in der Gießener Johanneskirche beauftragten der Leiter der Notfallseelsorge im Kreis Gießen, Dekan Hans-Theo Daum, und der katholische Dekan Hans-Joachim Wahl für ihren Dienst

Acht Neue für die Notfallseelsorge mit ihrem "Chef" Dekan Hans-Theo Daum Notfallseelsorge Gießen

Debatte in der Kirchberger Synode

Mehr Geld für kleine Gemeinden

Die Diskussion bei der Synode des evangelischen Dekanats Kirchberg entwickelte sich an unerwarteter Stelle. Während der Haushaltsplan für das Jahr 2018 ohne Diskussion einstimmig verabschiedet wurde, entwickelte sich um die Frage nach der Finanzierung der Kirchengemeinden eine längere Debatte.

Dekan Daum berichtet der Synode Stender

Aktuell

Dekan Heide, Propst Schmidt, Bischof Dyvasirvadam und seine Frau Ramani Tabethi

04.09.2017 ast

Ein Freund nimmt Abschied

Seit 15 Jahren steht Bischof Govada Dyvasirvadam an der Spitze der Diözese Krishna Godavari in der Church of South India. Genauso lange ist er einer der Motoren der Partnerschaft seiner Diözese mit den evangelischen Dekanaten Grünberg, Hungen und Kirchberg. Gerade ist sein letzter Besuch als Bischof in Oberhessen zu Ende gegangen. Wenige Monate vor seinem Ruhestand verabschiedete er sich in einem Gottesdienst in der evangelischen Stadtkirche Grünberg von den hiesigen Partnern.
Orgel als Spendenbox

04.09.2017 ast

Geld für zwei besondere Orgeln

Orgeln können ganz schön teuer werden, wenn sie in die Jahre kommen. Vor allem für kleine Kirchengemeinden kann eine Orgelrestaurierung schnell das Budget sprengen. Für diese Fälle vergeben die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und das Landesamt für Denkmalpflege Hessen jährlich 100.000 Euro. Die Kirchengemeinden Groß-Eichen und Rüddingshausen freuen sich in diesem Jahr über Unterstützung aus diesem Fonds.
Zwei Frauen wünschen den Segen für ihre Beziehung

31.08.2017 ast

Rebellisch unterm Nonnenröther Kirchturm

Dekanin Barbara Alt als Annette Schavan, Landrätin Anita Schneider als Margot Käßmann und ein GZSZ-Darsteller als Martin Luther, Musik von Querbeet und dem Gesangverein, Schulkinder in Lumpen und der Hungener Bürgermeister Wengorsch als Landgraf Philipp von Hessen – und das alles zwischen Schafen, Ziegen und Kühen – es war ein echtes Spektakel, das sich Pfarrer Hartmut Lemp zur Feier des 500. Reformationsjubiläums ausgedacht hatte.
Bürgermeister Dirk Haas, Referentin Doris Wirkner, Ausstellungsmacher Wolfgang Buff und Dekanin Barbara Alt in der alten Synagoge Großen-Buseck

31.08.2017 ast

Multimedial zum friedlichen Miteinander

„Frieden geht anders! – aber wie?“ ist der Titel einer multimedialen Ausstellung, die am Weltfriedenstag, am Freitag, den 1. September 2017, um 19.30 Uhr in der Alten Synagoge in Großen-Buseck, Anger 10, eröffnet wird. Hier ist die Ausstellung bis zum 13. September zu sehen. Vom 15. September bis 25. Oktober stehen die Exponate im vhs-Haus in Lich.
Pfarrerin Ursula Wendt

18.08.2017 ast

Aus Indien direkt nach Saasen

„Hier bin ich am richtigen Platz,“ sagt Ursula Wendt. In der Karwoche begann die Pfarrerin ihren Dienst in Veitsberg-Saasen und Bollnbach. Eine Woche vor ihrem Einführungsgottesdienst am Sonntag, den 20. August 2017, um 14.30 Uhr in der Veitsberger Kirche sieht sie sich bereits auf einem guten gemeinsamen Weg mit ihrer neuen Gemeinde.
Norbert Heide, Schulleiter Jörg Keller und Karl-Heinz Lerch, Leiter des Kirchlichen Schulamts

15.08.2017 ast

Wenn die Eltern mal anstrengend sind

Zum Beginn des neuen Schuljahrs und zur Einschulung gab es in vielen Orten im GießenerLand gut besuchte Gottesdienste. So auch in Grünberg für die Schülerinnen und Schüler der Theo-Koch-Schule. Zu den Neuen, die Pfarrer Lukas von Nordheim in der Stadtkirche begrüßte, zählte auch Dekan Norbert Heide. In der Laubacher Stadtkirche wurde Christoph Schulze-Gockel von Propst Matthias Schmidt eingeführt.
Anke Stöppler

14.08.2017 ast

Herzliches Willkommen für Anke Stöppler

Wenn Pfarrerin Anke Stöppler alle Gutscheine, die sie bei ihrer Einführung am Sonntag in der Laubacher Stadtkirche überreicht bekam, fleißig nutzt, kann sie auf diese Weise nicht nur einen großen Teil des kulinarischen Angebots in Laubach, sondern auch viele Menschen in ihrer neuen Gemeinde kennenlernen.

09.08.2017 ast

Grünberg II für Familien geeignet

Die Pfarrstelle Grünberg II (Paulusbezirk) erweist sich als der richtige Ort für das Leben eines jungen Pfarrerehepaars mit Kleinkind wie Lukas und Mareike von Nordheim. Mit der Ordination von Mareike von Nordheim am vergangenen Wochenende geht ihr Mann Lukas, der vor knapp einem Jahr ebenfalls in der Stadtkirche Grünberg ordiniert wurde, in Elternzeit und kümmert sich um den kleinen Johannes.

07.08.2017 epd

EKD-Sportbeauftragter: Rekordablöse für Neymar überschreitet Grenze

Ist Profi-Fußball noch fair? Immer wieder gibt es beim Fußball Vorgänge, die für viele Fans unfassbar sind. Zuletzt die Rekordablöse für Neymar.
Das Smartphone ist zum Symbol für die Digitalisierung des Lebens geworden

04.08.2017 hag

Netztagung zur digitalen Reformation am 23. September

Für den 23. September 2017 laden EKHN und Medienhaus zu einer Netztagung nach Darmstadt ein. In den Räumen der Evangelischen Hochschule geht es von 10 bis 17.00 Uhr um Strategien und praktische Beispiele für die Social-Media-Arbeit in der eigenen Kirchengemeinde. Haupt- und Ehrenamtliche können bis zum 13.9. ihre Teilnahme sichern.
to top